Menuleiste

Dienstag, 17. Dezember 2013

Geschenkwerkstatt: Chili-Kräuteröl


Weihnachtsgeschenke mit Kindern selber machen:



Auch bei uns wird fleissig gewerkelt und gebastelt.
Unter anderem ist in unserer weihnachtlichen Geschenkwerkstatt ein Kräuter-Chiliöl entstanden.

Es gibt im Internet unzählige Rezepte zu selbstgemachten Ölen, wen’s interessiert, kann einfach mal googeln und wird bestimmt in den der weiten Welt des www. fündig.

Ich und die Kinder haben für unser Öl zwei verschiedene Rezepte miteinander gemischt (Kräuteröl und Chiliöl), wobei die Mengenangaben frei gehandhabt wurden.


Und so haben wir es gemacht:

Getrocknete Kräuter wie Oregano, Thymian, Rosmarin, Salbei und Chilischoten in ein grosses verschliessbares Gefäss geben. 

Des weiteren ein paar geschälte und halbierte Knoblauchzehen dazugeben.
Wer möchte kann noch ein wenig Salz dazugeben. 

Zuletzt wird das Ganze mit Öl aufgefüllt (ich habe kaltgepresstes Olivenöl verwendet) und ca. 1 Woche im dunkeln kühlen Keller gelagert. 

In verschiedensten Rezepten wird geschrieben, man solle das Öl 2 Wochen lagern. Ich habe das Öl nach einer Woche probiert und für gut befunden (ganz leichte Bitternote: vom Rosmarin Thymian oder Salbei?). Länger wollte ich die Kräuter nicht im Öl belassen, da ich Bedenken hatte, dass das Öl sonst zu bitter werden könnte.



Das fertige Öl haben wir in kleine Glasflaschen umgefüllt resp. gesiebt (ein kleines Sieb in einen Trichter stellen und abfüllen) und zuletzt wird noch eine getrocknete Chilischote ohne Kerne hinzugefügt. Die getrocknete Chilischote dient einerseits als Dekoration und kann andererseits dem Öl, falls gewünscht noch mehr Schärfe beifügen.

Bei dieser Geschenkidee können selbst schon die Kleinsten mitwirken. 
Die Kleinen  können die Kräuter in ein grosses Schraubglas geben und vielleicht schon mit Hilfe eines Erwachsenen das Öl sorgfälltig hineingiessen.

Während das absieben eher eine Sache für ältere Kinder ist, können die Kleinsten bei der Dekoration der Flasche wieder mithelfen z.B. eine ganz einfache Variante; die Flasche mit selbstklebenden Sternen verzieren. Oder die Flasche wird mit Glasfarbe bemalt; bunt oder wie in unserem Fall mit einem schwarzen Tannenbaum.



Das Kräuteröl passt zu Pizza, Pasta, italienischen Vorspeisen oder einfach zum Marinieren von Fleisch.

Kommentare:

  1. Eine schöne Idee und so toll umgesetzt. Wirklich mit Kindern fast jeden Alters machbar!
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,

    der erste Kommentar ist wieder mal im nirgendwo entschwunden :-)
    Solche Öle verschenke ich auch immer gerne, die schmecken einfach toll zu frischen Salaten. Allerdings nehme ich dazu
    immer frische Kräuter, weil es im Glas oder der Karaffe dekorativ aussieht. Deine Variante mit dem Einmachglas gefällt mir super gut!

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. So lecker...und eine tolle Idee, die Kinder da mit einzubeziehen!!! LG Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöne Idee ♥♥♥

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Bianca

    AntwortenLöschen